Ausschreibungsdatenbank

In Ausschreibungsdatenbanken werden Bekanntmachungen von Ausschreibungen veröffentlicht. Sie enthalten wichtige Informationen wie die Vergabestelle oder Ansprechpersonen.

Definition: Was ist eine Ausschreibungsdatenbank?

Datenbanken sind Systeme zur elektronischen Datenverarbeitung, die große Mengen an Daten effizient, widerspruchsfrei und dauerhaft speichern. Bei Ausschreibungsdatenbanken handelt es sich dementsprechend um Datenbanken, die Informationen zu Ausschreibungen für die Bereiche Bau, Lieferung und Dienstleistung sammeln und erleichtert zugänglich machen. Dabei kann man in öffentliche Ausschreibungsdatenbanken, Behördenportale und Firmenportale unterscheiden.

Öffentliche Ausschreibungsdatenbanken

Unter öffentlichen Ausschreibungsdatenbanken versteht man firmenunabhängige Internetportale, die zur Recherche nach Ausschreibungen oder potentiellen Lieferanten genutzt werden können. Aufgrund der Regelung der eVergabe bieten öffentlichen Ausschreibungsdatenbanken die Möglichkeit, die komplette Anfrage mit Kontaktaufnahme, Angebot, Auswertung und Vergabe abzubilden.

Handelt es sich um Ausschreibungen oberhalb des Schwellenwertes der Vergabeverordnung müssen diese europaweit ausgeschrieben werden. Dazu gibt es die Ausschreibungsdatenbank Tenders Electronic Daily (TED). Dort werden europaweite Ausschreibungen dienstags bis samstags veröffentlicht.

Bei Ausschreibungen unterhalb des Schwellenwertes reicht eine nationale Ausschreibung. Diese wird zumeist in den Portalen des Bundes oder der Länder veröffentlicht. Zudem gibt es verschiedene private Anbieter, die diese Daten anbieten.

Behördenportale

Behördenportale werden von Behörden unterhalten, die regelmäßig Aufträge vergeben. Sie dienen meist der Ausschreibung von Bauleistungen nach VOB/A. Auf Behördenportalen können die Vergabeunterlagen heruntergeladen und das fertig geschriebene Angebot mit allen Unterlagen inklusive Zeitstempel eingereicht werden.

Solche Bauportale von Behörden besitzen zusätzliche Anforderungen an Datenübertragung und Authentifizierung, sind jedoch bezüglich des Datenaustausches derzeit nicht genormt – siehe XVergabe. Bund und Länder benutzen unterschiedliche technologische Ansätze, um die Vorgaben des Vergaberechts mit Hinblick auf die elektronische Vergabe umzusetzen. Zur Authentifizierung verwenden Behördenportale sogenannte Signaturkarten.

Firmenportale

Die Leistungen von Firmenportalen sind denen der öffentlichen Ausschreibungsdatenbanken sehr ähnlich. Sie werden meist von Fachverlagen unterhalten. Viele Firmenportale spezialisieren sich auf einzelne Wirtschaftszweige oder eine Auswahl an Auftraggeber. Sie sind für solche Auftraggeber wichtig, die nur gelegentlich ausschreiben und daher kein eigenes Portal unterhalten.

Häufig handelt es sich bei diesen Ausschreibungsdatenbanken von Recherchediensten um bezahlte Datenbanken, die auch privat-gewerbliche Aufträge von Unternehmen veröffentlichen.

Ansicht der Oberfläche des ibau Xplorers ibau Xplorer – das Vertriebstool

Finden Sie alle relevanten öffentlichen, privaten und gewerblichen Ausschreibungen in Deutschland. Erhalten Sie genau die Aufträge, die zu Ihrem Angebot passen.

Aufträge bei ibau nach Branchen sortiert Lukrative Aufträge finden

Suchen Sie jetzt nach interessanten Aufträgen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle relevanten Ausschreibungen passend zu Ihrer Branche und Ort.

Das ibau E-Book über Netzwerke Tipps & Tricks

Ihre persönlichen Kontakte lassen sich optimal zur Auftragsakquise nutzen. Sichern Sie sich unser kostenloses E-Book und bauen Sie ein profitables Netzwerk auf.