Digitale-, bzw. Elektronische Einkaufsplattform

Digitale bzw. elektronische Einkaufsplattform

Digitale oder elektronische Einkaufsplattformen, auch als Online-Marktplätze bezeichnet, sind Plattformen zur Anbahnung, Durchführung und Pflege von geschäftlichen Beziehungen. Hierbei kann es sich um konkrete Produkte, Dienstleistungen oder Aktien handeln - jedes denkbare und handelsfähige Produkt lässt sich auf einer elektronischen Einkaufsplattform vermarkten.

Digitale bzw. elektronische Einkaufsplattform: Definition B2C-Plattformen

Insbesondere im Bereich des täglichen Konsums (B2C) haben elektronische Einkaufsplattformen bereits einen großen Teil des Geschäfts des herkömmlichen Einzelhandels übernommen. Vorrangig leicht handelbare Güter wie Bücher, Schuhe, Tonträger und Mode werden auf Online-Plattformen wie Amazon, Zalando und eBay vertrieben. Zunehmend haben sich auch Portale etabliert, die Großhandelsware direkt an Endkunden vertreiben - zu nennen wären hier beispielsweise im Automobilsektor kfzteile24.de oder reifen.com.

Digitale bzw. elektronische Einkaufsplattform: Definition B2B-Plattformen

Doch nicht nur im B2C, sondern auch im Bereich Business-to-Business (B2B) sind digitale bzw. elektronische Einkaufsplattformen zunehmend wichtig. Sie ersetzen nicht nur für den Einkauf das klassische, persönliche Verhandlungsgeschäft mit Produzenten oder Großhändlern vor Ort, sie übernehmen auch wichtige Teile des Vertriebs für Produkte und Dienstleistungen. Zu nennen wären hier Plattformen wie Wer liefert was?, Europages und Alibaba.com.

Vorteile von elektronischen Einkaufsplattformen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die sich erfolgreich auf B2B-Handelsplattformen engagieren, können auf elektronischen Handelsplätzen schnell einen globalen Kundenkreis erreichen, den sie mit einem herkömmlichen Vertrieb aus Außendienstlern nur in der unmittelbaren Umgebung oder bestenfalls bundesweit erreichen können. Vorteilhaft sind die geringen Skalierungskosten: Bei steigender Auftragslage kann schnell erweitert werden, bei sinkender Auftragslage belasten keine hohen Fixkosten für Personal, Fuhrpark oder Außenstellen das Budget.

Rolle von Vertriebs- und Einkaufsfachleuten

Vertriebs- und Einkaufsfachleute bleiben jedoch ein wichtiger Teil des Gesamtsystems: Denn auch wenn Angebote und Leads auf digitalem Wege eingehen, ist kaufmännischer Sachverstand bei der Beurteilung des jeweiligen Geschäftsvorgangs entscheidend. Mittlerweile lassen sich zudem insbesondere wiederkehrende Handelsvorgänge unter dem Einsatz entsprechender Software automatisieren.

Customer-Relation-Management-System

Auch das Management von Geschäftskontakten ist dank digitaler Einkaufs- und Vertriebswege einfacher geworden: Einmal erfasste Kunden werden in Customer-Relation-Management-System (kurz CRM) erfasst und können anschließend automatisch auf Wiedervorlage gesetzt oder anderweitig verwendet werden. Hierbei sind geltende Datenschutzvorschriften zu beachten. Direkt verknüpft mit Logistik und Lagerhaltung, ergeben sich so große Vorteile aus einer digitalen Unternehmensführung - Such- und Durchlaufzeiten in der Auftragsbearbeitung verringern sich, viele Vorgänge verlaufen vollautomatisch.

Digitale Ausschreibungen von Aufträgen als Standard

Für Ausschreibungen haben sich mittlerweile elektronische Handelsplattformen etabliert: Unternehmen und öffentliche Einrichtungen schreiben Aufträge ab einer bestimmten Größenordnung europaweit aus - teils, um den besten Preis zu erhalten, teils, weil sie gesetzlich dazu verpflichtet sind. Insbesondere im europäischen Ausland und in der globalen Geschäftsanbahnung sind digitale Ausschreibungen oft alleiniger Standard. Europaweit oder global aufgestellte Unternehmen sind daher meist darauf angewiesen, auf mehreren international tätigen Portalen präsent zu sein.

Erklärung für digitale bzw. elektronische Einkaufsplattform im internationalen Handel

Auch Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen kaufen oder beanspruchen möchten, können sich an den europaweiten und globalen Ausschreibungsmöglichkeiten im Netz beteiligen. So lassen sich Produkte, die in der Europäischen Union nur mit einem unverhältnismäßigen Kostenaufwand produziert werden können, auch auf anderen Erdteilen herstellen. Gleiches gilt für Backoffice-Dienstleistungen wie Kundenbetreuung oder Abrechnungen. Seriöse Plattformen für internationale Vertragsanbahnungen verfügen über ein Kontrollsystem, das die Einhaltung von Arbeitsschutz- und Umweltbedingungen am Produktionsstandort zusichert.

Erfahren Sie Tipps und Tricks rund um das Thema öffentliche Vergabe. Fragen Sie einfach unverbindlich eine Schulung an. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Schulung unverbindlich anfragen

Bei uns finden Sie alle relevanten Ausschreibungen, passend für Ihre Branche und Ihr Angebot. Suchen Sie jetzt nach für Sie interessanten Aufträgen.

Aufträge suchen

Erhalten Sie Tipps und Tricks für die Auftragsgewinnung zum Nachlesen. Nutzen Sie unser kostenloses E-Book und kurbeln Sie Ihren Vertrieb an.

Kostenloses E-Book erhalten