Bauauftrag

Ein Bauauftrag ist ein Vertrag über die Durchführung oder die Planung und Durchführung von Bauleistungen für den öffentlichen Auftraggeber. Bauleistungen ergeben sich aus Tief- oder Hochbauarbeiten, das Ergebnis soll eine technische oder wirtschaftliche Funktion erfüllen.

Bauleistungen

Nach VOB/A sind Bauleistungen Arbeiten jeder Art, durch die eine bauliche Anlage erstellt, instand gehalten, verändert oder entfernt wird. Bauleistungen sind von Lieferleistungen, z.B. von Möbeln, zu unterscheiden, auch wenn diese zur Herstellung der Funktion des Bauwerks dienen. Lieferung und Montage von maschinellen und elektronischen Anlagen, die für die baulichen Maßnahmen erforderlich sind, fallen aber unter die Kategorie Bauleistungen.

Vergabeverfahren

Für einen Bauauftrag gehen mindestens zwei Partner, der Auftraggeber und der Auftragnehmer, einen Vertrag über bauliche Leistungen ein. Bei öffentlichen Auftraggebern ist grundsätzlich die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) als Grundlage des Rechtsverhältnisses vorgesehen. Es erfolgt zunächst die Ausschreibung der Baumaßnahme. Daraufhin werden Angebote von Unternehmen, die sich um die Bauausführung bewerben, entgegengenommen und ausgewertet. Den Zuschlag erhält das sogenannte wirtschaftlichste Angebot.

Bauauftrag: Definition

Die Vertragsbedingungen bei öffentlichen Bauaufträgen werden in der VOB geregelt. Teil A (VOB/A) enthält die Allgemeinen Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen, Teil B (VOB/B) die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen, Teil C (VOB/C) die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen. Der letztere Teil enthält technische gewerkespezifische Ausführungs- und Abrechnungsvorschriften.

VOB/A

Die VOB/A unterscheidet Bauaufträge in den Bereichen nationale Vergabeverfahren, EU-weite Ausschreibungen sowie Verfahren der Sektorenauftraggeber (für Verkehr, Energie- und Wasserversorgung). Für jeden Bereich sind bestimmte Vergabearten und -verfahren festgelegt.

VOB/B

Die VOB/B geben allgemeine Vertragsbedingungen für Bauverträge vor. Es handelt sich um Anpassungen der Vorschriften der Vertragsform des Werkvertrags des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB). Da der Werkvertrag des BGB von einem statischen Vertrag ausgeht, während bei Bauverträgen in der Regel Anpassungen an sich ändernde Umstände oder Wünsche des Auftraggebers nötig sind, ist eine angepasste Vertragsform erforderlich.

VOB/C

Die VOB/C besteht aus Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV), die zugleich DIN-Normen sind. Neben den Allgemeinen Regelungen für Bauarbeiten jeder Art (ARB) umfassen die ATV vor allem technische Vorschriften zur Ausführung der einzelnen Leistungen der verschiedenen Gewerke. Dazu kommen Regelungen zur Abrechnung der Leistungen.

Eine ausführliche Erklärung zum Bauvertrag findet sich im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB).

Schulungen von ibau mit Tipps und Tricks zu öffentlichen Vergaben

Erfahren Sie Tipps und Tricks rund um das Thema öffentliche Vergabe. Fragen Sie einfach unverbindlich eine Schulung an. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Schulung unverbindlich anfragen
Bei ibau Ausschreibungen und Aufträge finden

Bei uns finden Sie alle relevanten Ausschreibungen, passend für Ihre Branche und Ihr Angebot. Suchen Sie jetzt nach für Sie interessanten Aufträgen.

Aufträge suchen
Das E-Book von ibau mit Tipps und Tricks zur Auftragsgewinnung

Erhalten Sie Tipps und Tricks für die Auftragsgewinnung zum Nachlesen. Nutzen Sie unser kostenloses E-Book und kurbeln Sie Ihren Vertrieb an.

Kostenloses E-Book erhalten