Bekanntmachungstext

In einem Bekanntmachungstext zum Vergabeverfahren durch eine ausschreibende Stelle müssen die grundlegenden Information über den jeweiligen Auftragsgegenstand, also die zur erbringende Leistung, und über das Vergabeverfahren enthalten sein. Auf diese Weise soll den Interessenten die Entscheidung darüber ermöglicht werden, ob eine Teilnahme am entsprechenden Vergabeverfahren für sie in Betracht kommt.

Bekanntmachungstext: Definition

Im Bekanntmachungstext informiert der Auftraggeber die Öffentlichkeit einschließlich potenzieller Auftragnehmer über ein Vergabeverfahren. Unterhalb der gültigen Schwellenwerte regeln § 12 VOL/A und § 12 VOB/A die grundlegenden Inhalte der Bekanntmachung. Zu diesen gehören nach den Vorschriften insbesondere die Angaben zum Auftraggeber, zu Umfang, Art und Ort des Auftrages und die notwendigen Nachweise für die Einstufung der Eignung eines Bieters. Oberhalb gültiger EU-Schwellenwerte wird die Bekanntmachung eines Auftrags gemäß § 37 Abs. 2 GWB nach dem Muster gemäß Anhang II der entsprechenden EU-Durchführungsverordnung erstellt. Inhaltliche Anforderungen sind ebenfalls auf der Webseite der SIMAP einsehbar.

Weitere Erklärung zum Bekanntmachungstext

Medien für die Veröffentlichung eines Bekanntmachungstextes können Tageszeitungen, amtliche Veröffentlichungsblätter oder Internetportale sein.

Erfahren Sie Tipps und Tricks rund um das Thema öffentliche Vergabe. Fragen Sie einfach unverbindlich eine Schulung an. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Schulung unverbindlich anfragen

Bei uns finden Sie alle relevanten Ausschreibungen, passend für Ihre Branche und Ihr Angebot. Suchen Sie jetzt nach für Sie interessanten Aufträgen.

Aufträge suchen

Erhalten Sie Tipps und Tricks für die Auftragsgewinnung zum Nachlesen. Nutzen Sie unser kostenloses E-Book und kurbeln Sie Ihren Vertrieb an.

Kostenloses E-Book erhalten