Firmenbeschreibung

RHEINZINK wurde im Jahre 1966 von den Unternehmen Grillo, Stolberger Zink sowie den Vereinigten Deutschen Metallwerken gegründet. Heute ist RHEINZINK ein Unternehmen des Grillo-Konzerns und beschäftigt über 800 Mitarbeiter. Weltweit existieren Tochtergesellschaften und Vertriebsniederlassungen in 30 Ländern und 5 Kontinenten.

Die RHEINZINK-Gruppe produziert am Standort Datteln seit mehr als 45 Jahren Titanzink von höchster Qualität in verschiedenen Oberflächenqualitäten.

Einsatzgebiete des RHEINZINK-Titanzinks sind Bedachungen, Dachgauben, Fassadenbekleidungen und Dachentwässerungssysteme. RHEINZINK-Titanzink ist als designorientierter und moderner Werkstoff sehr beliebt - eine Vielzahl international anerkannter Architekten wie z.B. Daniel Libeskind, Frank O. Gehry oder Zaha Hadid haben diesen Werkstoff für die Umsetzung ihrer Planung entdeckt und schätzen gelernt. Aufgrund der Langlebigkeit und guten Recyclingfähigkeit ist RHEINZINK aber auch das führende Material bei der klassischen Dachentwässerung über Rinnen und Rohre.

Innovation als Leitmotiv

RHEINZINK ist weltweit die Nr. 1 in Titanzink. Alle im Markt sprechen von„Titanzink“ und meinen den Qualitätsstandard, den RHEINZINK geprägt hat. Als erster Bauzinkhersteller Europas ersetzte RHEINZINK schon vor 45 Jahren das traditionelle Paketwalzverfahren durch die völlig neuartige Technologie der Breitband-Gieß-Walzstraße. Seitdem setzt der Innovationsmotor der gesamten Branche mit Eigenentwicklungen wie dem Vorbewitterungsverfahren Maßstäbe. RHEINZINK hat das Vorbewitterungsverfahren erfunden und nur als sein Erfinder noch verbessern können.

Mit Nachhaltigkeit zum Klimaschutz

Es gibt nur wenige Werkstoffe, deren ökologische Bilanz so positiv bewertet wird wie die von RHEINZINK: Der Energie­verbrauch bei Gewinnung und Verarbeitung ist äußerst gering. Emissionen werden dank modernster Produktionsanlagen auf ein Minimum reduziert. RHEINZINK-Produkte sind zu 100% recyclebar. Schon heute besteht jedes RHEINZINK-Produkt aus einem Drittel wiederverwertetem Bauzink. Bereits 1999 wurde der Werkstoff nach umfassender Bewertung seines gesamten Lebenszyklus vom unabhängigen Gremium des IBU (Institut Bauen und Umwelt e.V.) als umweltverträgliches Bauprodukt deklariert.

Vielseitigkeit – weltweit von Architekten geschätzt

Internationale Architekten wählen RHEINZINK als optimales Ausdrucksmittel ihrer Formensprache. Der große architektonische Reiz liegt in der enormen Vielseitigkeit des Werkstoffes: Von avantgardistisch bis traditions­bewusst – Dächer und Fassaden aus RHEINZINK sind immer eine visuell zeitlose und funktional hochwertige Lösung. Ergänzt durch die Vielzahl an Accessoires: Ob Gauben-, Giebel- oder Kaminbekleidungen, Ortgänge, Dachüberstände oder Garagentore – RHEINZINK-Accessoires harmonieren mit unterschiedlichsten Stilrichtungen und Materialien, sie sind die Schmuck­stücke eines jeden Hauses.

Impressum

RHEINZINK GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 90
45711 Datteln
Germany

T: +49 2363 605-0
F: +49 2363 605-209
E: info(at)rheinzink.de

Sitz der Gesellschaft: Datteln
Reg.-Gericht Amtsgericht Recklinghausen HR A 2939
USt-ID-Nr.: DE 126337704

Persönlich haftender Gesellschafter:
RHEINZINK Verwaltungsgesellschaft mbH
Headquarters: Datteln
Reg.-Gericht Amtsgericht Recklinghausen HRB 4240

Geschäftsführer:
Dirk Böttcher (Vorsitzender)
Dr. Michael Knepper
Michael Krächter

  • Gründung: 1966
  • Rechtsform: GmbH & Co. KG

Änderungsformular