Firmenbeschreibung

Vom Pionier zum Primus: Vorreiterrolle auf dem Facility Management Sektor

Die Unternehmensgeschichte von Bilfinger HSG Facility Management ist eng mit der Entwicklung des Facility Managements in Deutschland verknüpft. Durch Fusionen verbindet der Dienstleister das Know-how der Firmen HSG und M+W Zander mit dem Bilfinger Engineering- und Servicekonzern.

Die HSG und der Anlagenbauer Zander zählen zu den ersten Unternehmen in Deutschland, welche die Entwicklung zu einem professionellen Facility Management begründeten.


Bereits in den 1970er Jahren waren Mitarbeiter der späteren HSG damit betraut, Großprojekte im Nahen Osten zu betreiben und über Jahre hinaus instand zu halten.


Im selben Zeitraum begann die Firma Zander als Anlagenbauer, ihre Aktivitäten im Bereich des Facility Management aufzubauen und auf die Bedürfnisse eines wachsenden Marktes auszurichten.


1988 wurde die HSG gegründet, die fortan zu den größten FM-Dienstleistern in Deutschland zählte.


Parallel dazu entstand nach verschiedenen Fusionen im Jahre 2002 die M+W Zander D.I.B. Facility Management, die ebenfalls entscheidende Marktanteile in Deutschland und im Ausland hielt.


Mit der Integration der Facility Management Sparte der M+W Zander 2008 entstand die HSG Zander Gruppe im Konzern der damaligen Bilfinger Berger AG.


Seit März 2013 trägt das Unternehmen den Namen Bilfinger HSG Facility Management und zählt zu den weltweit führenden Dienstleistern im Bereich des integrierten Facility Managements.

Impressum

Bilfinger HSG
Facility Management GmbH


An der Gehespitz 50
63263 Neu-Isenburg


Telefon +49 6102 45-3400
Fax +49 6102 45-3499
info.fm@bilfinger.com


Handelsregister: Offenbach HRB 40800
Ust.-IdNr.: DE 813 078 670

 

Sitz der Gesellschaft:
Neu-Isenburg

 

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Otto Kajetan Weixler, Vorsitzender
Jörn Ettenhofer
Dr. (UNC) Eckhart Morré
Dieter Teichmann


Aufsichtsratsvorsitzender:
Dr. h.c. Bernhard Walter

  • Gründung: 1988
  • Rechtsform: GmbH

Änderungsformular