Telefonische Direktansprache statt verlorener Messekontakte

Ein erfolgreiches Projektbeispiel

  • Die persönliche Ansprache von ungefähr 200 Kontakten erfolgte über einen Zeitraum von nur zwei Monaten.

  • Es wurden 107 positive Ergebnisse in Form von validierten Entscheiderkontakten, die den Wunsch nach tiefergehenden Informationen äußerten, erreicht.

  • 70 Prozent aller angesprochenen Unternehmen waren interessiert an einem nächsten Schritt, von der Informationsanforderung bis hin zur Terminvereinbarung.

Ausgangssituation und Zielsetzung

Unser Kunde, ein namhafter Hersteller im Bereich Lüftung und Energieeffizienz für Wohn- und Gewerbeimmobilien hat für das zweite Quartal 2020 die Einführung eines Neuprodukts geplant. Einen besonderen Mehrwert liefert das Produkt im Planungs- und Ausführungsprozess für Bau- und Generalunternehmer. Als Point of Contact zur Ansprache der Zielgruppe wurde im Vorfeld der COVID-19 Pandemie eine Fachmesse definiert.

Aufgrund des Wegfalls dieser Messe sollten relevante Kontakte in telefonischer Direktansprache über das Neuprodukt informiert werden.

Lösungsansatz und Umsetzung

Die Ansprache konzentrierte sich auf die relevanten Zielgruppen Bau- und Generalunternehmen. Kontakte innerhalb dieser Zielgruppe wurden durch den ibau Xplorer selektiert. Als Selektionskriterien wurden Planungsschwerpunkte hinsichtlich Gebäudearten, kumulierte Bausummen der vergangenen drei Jahre sowie relevante aktive Projekte der Kontaktrollen herangezogen.

Ziele des Projekts, Nutzenargumentation sowie Einwandbehandlung wurden in einem Workshop für alle Projektbeteiligten definiert.

Lassen Sie uns gemeinsam an Ihren Zielen arbeiten

Die Ansprache konzentriert sich auf Ihre relevanten Zielgruppen der Architekten und Planer sowie die ausführenden Gewerke. Die Kontakte werden aus unserer umfangreichen Bau-Datenbank selektiert. Die Kriterien besprechen wir mit Ihnen detailliert.

Jetzt Unterstützung anfragen