Ausschreibungen Blitzschutzanlagen & Erdungsanlagen Berlin

9 Ausschreibungen & Aufträge für Blitzschutzanlagen & Erdungsanlagen
  • Schließen
Öffentlich
Erweiterung Campus HGU Bad Hersfeld – Dachdeckerarbeiten (2019-06-04)
  • Leistungsort: 10117 Berlin
  • Vergabestelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V.
  • Veröffentlicht seit: 04.09.2019
  • Bewerbungsfrist: 07.10.2019
Öffentlich
Berlin, Gotlindestraße 93, Blitzschutzarbeiten (149821)
  • Leistungsort: 10365 Berlin
  • Vergabestelle: BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH
  • Veröffentlicht seit: 09.09.2019
  • Bewerbungsfrist: 10.10.2019
Öffentlich
Erdarbeiten und Gründungsarbeiten, Bodenplatte gem
  • Leistungsort: 10707 Berlin
  • Vergabestelle: - V M 1 -
  • Veröffentlicht seit: 05.09.2019
  • Bewerbungsfrist: 05.10.2019
Öffentlich
Prüfungs- und Instandsetzungsauftrag von Blitzschutzsystemen gemäß DIN EN 62305-3 in 102 Wirtschaftseinheiten in Baden Württemberg (VOEK 032-19)
  • Leistungsort: 10623 Berlin
  • Vergabestelle: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
  • Veröffentlicht seit: 03.09.2019
  • Bewerbungsfrist: 03.10.2019
Öffentlich
Erweiterter Rohbau (VG-102-19)
  • Leistungsort: 10317 Berlin
  • Vergabestelle: HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH
  • Veröffentlicht seit: 26.08.2019
  • Bewerbungsfrist: 30.09.2019
Öffentlich
Elektroinstallation für das Neubauvorhaben WHG 21501 – Pascalstr. 7 in 10587 Berlin (BWN-21501-382-19 II.1.1) abrufbar. Die interessierten Unternehmen haben sich eigenverantwortlich über Aktualisierungen zu informieren; 3) Alle geforderten Angaben zum Nachweis der Eignung sind in dem von der Vergabestelle vorgegebenen Bieterbogen und seinen Anlagen zu machen. Er ist vom Bieter ausgefüllt und unterschrieben dem Angebot beizufügen. Das Formblatt für den Bieterbogen incl. Anlagen liegt den Vergabeunterlagen bei; 4) Angebote und deren Anlagen sind in deutscher Sprache zu verfassen und vorzulegen; 5) Mehrfachangebote können auch unter Berücksichtigung der jeweiligen Nachunternehmer bei Vorliegen einer Wettbewerbsverzerrung zum Ausschluss führen; 6) Bei Angebotsabgabe durch eine Bietergemeinschaft ist die Erklärung gem. Anlage 7 des Bieterbogens (Bietergemeinschaftserklärung) vollständig auszufüllen und von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft zu unterschreiben; 7) Geforderte Nachweise sind auch von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft einzureichen. Dies gilt auch für Nachunternehmer, wenn sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des Nachunternehmers bedient. Soweit sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des Nachunternehmers bedient, ist mit dem Angebot eine Erklärung des Nachunternehmers einzureichen, dass er dem Bieter im Auftragsfall seine Ressourcen zur Verfügung stellen wird (Bewerberbogen – Anlage 9). Die Vorgaben für Nachunternehmer gelten genauso für verbundene Unternehmen; 8) Der Auftraggeber wird für den Bieter/die Mitglieder der Bietergemeinschaft, auf dessen/deren Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, vor Zuschlagserteilung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister Gem. § 150a GewO beim Bundesamt für Justiz anfordern und auf dieser Basis die Eignungsprognose verifizieren. Im Falle einer negativen Eignungsprognose kann der Zuschlag auf das Angebot des Bieters/der Bietergemeinschaft nicht erteilt werden.)
  • Leistungsort: 10785 Berlin
  • Vergabestelle: degewo City Wohnungsgesellschaft mbH
  • Veröffentlicht seit: 11.08.2019
  • Bewerbungsfrist: 18.09.2019
Öffentlich
Umbeseilung Pulgar-Vieselbach
  • Leistungsort: 10557 Berlin
  • Vergabestelle: 50Hertz Transmission GmbH
  • Veröffentlicht seit: 10.08.2019
  • Bewerbungsfrist: 30.09.2019
Öffentlich
Blitzschutz- und Erdungsanlagen in WIE 733 – Ackerstr. 118-122; WIE 739 – Ackerstr. 117, 116a und WIE 800 – Gartenstr. 48, 48a, 49-51 in 13355 Berlin (BW-733-739-800-384-19 II.1.1) abrufbar. Die interessierten Unternehmen haben sich eigenverantwortlich über Aktualisierungen zu informieren; 3) Alle geforderten Angaben zum Nachweis der Eignung sind in dem von der Vergabestelle vorgegebenen Bieterbogen und seinen Anlagen zu machen. Er ist vom Bieter ausgefüllt und unterschrieben dem Angebot beizufügen. Das Formblatt für den Bieterbogen incl. Anlagen liegt den Vergabeunterlagen bei; 4) Angebote und deren Anlagen sind in deutscher Sprache zu verfassen und vorzulegen; 5) Mehrfachangebote können auch unter Berücksichtigung der jeweiligen Nachunternehmer bei Vorliegen einer Wettbewerbsverzerrung zum Ausschluss führen; 6) Bei Angebotsabgabe durch eine Bietergemeinschaft ist die Erklärung gem. Anlage 7 des Bieterbogens (Bietergemeinschaftserklärung) vollständig auszufüllen und von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft zu unterschreiben; 7) Geforderte Nachweise sind auch von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft einzureichen. Dies gilt auch für Nachunternehmer, wenn sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des Nachunternehmers bedient. Soweit sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des Nachunternehmers bedient, ist mit dem Angebot eine Erklärung des Nachunternehmers einzureichen, dass er dem Bieter im Auftragsfall seine Ressourcen zur Verfügung stellen wird (Bewerberbogen – Anlage 9). Die Vorgaben für Nachunternehmer gelten genauso für verbundene Unternehmen; 8) Der Auftraggeber wird für den Bieter/ die Mitglieder der Bietergemeinschaft, auf dessen/ deren Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, vor Zuschlagserteilung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundesamt für Justiz anfordern und auf dieser Basis die Eignungsprognose verifizieren. Im Falle einer negativen Eignungsprognose kann der Zuschlag auf das Angebot des Bieters/der Bietergemeinschaft nicht erteilt werden.)
  • Leistungsort: 10785 Berlin
  • Vergabestelle: degewo Nord Wohnungsgesellschaft mbH
  • Veröffentlicht seit: 07.08.2019
  • Bewerbungsfrist: 17.09.2019