Kampfansage an die Schwarzarbeit

Schwarzarbeit ist ein großes Problem in der Baubranche, doch der Kampf gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung hat während der Corona-Krise stark nachgelassen.

Kampfansage an die Schwarzarbeit © Andreas Scholz

Sie verzerrt den Wettbewerb, gefährdet Arbeitsplätze, die Existenz von gesetzeskonformen Betrieben und schmälert die Staatskasse. Obwohl diese und viele weitere Probleme bekannt sind, gibt es noch immer gewaltige Defizite im Kampf gegen die illegale Beschäftigung und die mitunter mafiösen Beschäftigungsstrukturen. Insbesondere während der Corona-Krise wurden deutlich weniger Kontrollen auf den Baustellen ausgeübt. Wenn kam es nur zu oberflächlichen Prüfungen durch schlecht ausgerüstete Behörden. Die Fachgemeinschaft Bau Berlin-Brandenburg schreibt, dass in Berlin und Brandenburg mittlerweile fast jeder zweite Euro am Bau schwarz erwirtschaftet werde. Deswegen engagiert sich der Verband gegen Schwarzarbeit. Er ist der bundesweit einzige Bauverband, der eigene Baustellenläufer gegen Schwarzarbeit am Bau beschäftigt und Verdachtsfälle beim Zoll, der Berufsgenossenschaft Bau und dem Ordnungsamt Pankow meldet. Doch um Schwarzarbeit effektiv zu bekämpfen sind politische Änderungen notwendig. Deswegen fordert der Verband eine massive Aufstockung der Zollfahnder sowie Verstärkung der Kontrollen durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit, zudem eine personelle Verstärkung der Kontrollgruppe des Senats und anlassunabhängige Prüfungen. Außerdem sollen Bieter vor Zuschlagserteilung im Vergabeverfahren überprüft werden. Ergänzend fordert der Verband eine verpflichtende Anwendung der qualifizierten Beitrags- und Meldebescheinigung der Soka Bau bei öffentlichen Auftragsvergaben und die Nutzung des Weißbuchs der Soka Berlin für seriöse Anbieter durch die Vergabestellen. Sinnvoll sei es zudem, eine Schwerpunktsstaatsanwaltschaft zu schaffen, die speziell für den Bereich Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung zuständig ist.

Abonnieren Sie den ibau Newsletter und verpassen Sie nichts mehr

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte bestätigen Sie noch Ihre E-Mail Adresse über unsere Bestätigungs-E-Mail, damit wir Ihnen zukünftig Informationen per E-Mail zusenden können.

Ich möchte regelmäßig über Inhalte, Services und Produkte der ibau GmbH per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Nach Bestätigung Ihrer E-Mail Adresse erhalten Sie zukünftig unseren ibau Newsletter zu den von Ihnen ausgewählten Themengebieten. Näheres erläutert der Datenschutzhinweis.


Abschließender Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Hannah Simons

Hannah Simons ist seit 2020 für die ibau GmbH tätig. Als Redakteurin recherchiert und verfasst sie Artikel für den News-Bereich und das Glossar. Dabei verfolgt sie das Ziel komplexe Inhalte einfach und gut verständlich aufzubereiten.